Nachrichten aus aller Welt

The Times of India - Indien

Warum fliegt Julian Assange auf die abgelegene Pazifikinsel Saipan?

Julian Assange befindet sich auf dem Weg zu einem Gerichtssaal auf der Pazifikinsel Saipan, wo ‍er voraussichtlich am Mittwoch schuldig plädieren wird. Dies ist Teil​ eines Deals, der ihn nach ⁣einem ‌14-jährigen⁤ Rechtsstreit freilassen und nach Australien‍ zurückkehren lässt.

Saipan ist die Hauptstadt der Nördlichen Marianen,‍ einem US-Außengebiet im westlichen Pazifik. Assange wird am Mittwoch um 9 Uhr Ortszeit vor Gericht erscheinen.

US-Ankläger sagten, Assange wolle‍ vor Gericht in der Nähe seines Heimatlandes Australien erscheinen, aber nicht​ auf dem kontinentalen US-Gebiet. Saipan hat den Vorteil, relativ nah an Australien zu liegen, etwa 3.000 km südlich. Hawaii ist mehr als doppelt so weit entfernt.

Nach Zeiten als ⁢Kolonie von‍ Spanien, Deutschland und dann Japan übernahmen die Vereinigten Staaten die Insel im Zweiten Weltkrieg nach‍ der Schlacht‍ um ‌Saipan im Jahr ‌1944. Die Bewohner stimmten 1975 dafür, den Vereinigten Staaten als ​Territorium beizutreten.

US-Ankläger sagten, Assange habe zugestimmt, sich schuldig zu bekennen, eine einzige Straftat begangen zu haben, nämlich die Verschwörung​ zur Beschaffung und Offenlegung klassifizierter US-Verteidigungsdokumente.⁢ Er wird zu 62 ​Monaten Haft verurteilt, die​ er bereits verbüßt hat. Wenn der Richter ⁢sein Geständnis genehmigt, wird er nach der Anhörung voraussichtlich nach Australien zurückkehren.