Nachrichten aus aller Welt

The Jerusalem Post - Israel

Britische Diplomaten: Hamas – keine Terroristen!

Das britische Außenministerium hielt ein Seminar ab, in dem es seinen Mitarbeitern mitteilte, dass die Hamas keine terroristische Organisation ist und dass Israel ein „weißer kolonialistischer Siedlerstaat“ sei, so eine Untersuchung, die von der Jüdische Chronik am Dienstag.

Dem Bericht zufolge wurde das Seminar am vergangenen Mittwoch von Professor Jeroen Gunning vom King’s College London veranstaltet und vom führenden MFA-Nahost-Analysten Martin Hetherington organisiert.

Die Lektion wurde vor rund 100 Beamten und Mitarbeitern des britischen diplomatischen Dienstes gehalten.

Berichten zufolge sagte Gunning den Teilnehmern, dass es „keine Zukunft ohne die Hamas gibt“.

Andere Redner sollen den Mitarbeitern gesagt haben, dass es „nicht hilfreich“ sei, die Hamas als terroristische Organisation zu bezeichnen und dass der politische Flügel der Terrororganisation „moderat“ sei.

Anhänger des PALÄSTINISCHEN ISLAMISCHEN Jihad nehmen an einer Anti-Israel-Kundgebung anlässlich des 36. Jahrestages der Gründung der Bewegung in Gaza teil, einen Tag vor dem Angriff auf Israel am 7. Oktober. (Kredit: ATIA MOHAMMED/FLASH90)

Massaker vom 7. Oktober

Der Referent Dr. Tristan Dunning von der University of Queensland vertrat die Ansicht, dass der Angriff der Hamas vom 7. Oktober als „Widerstand“ gegen die israelische „Besatzung“ gesehen werden sollte. JC berichtet.

Am 7. Oktober griff die Hamas Israel an, wo sie mehr als 1.200 Menschen ermordete und mehr als 250 weitere entführte. Umfangreiche Beweise, die von den Vereinten Nationen geprüft wurden, bewiesen auch, dass die Hamas Akte der Vergewaltigung begangen hat und sexuelle Gewalt während des Massakers.

Zur Frage der Geiseln erklärte ein Redner, dass auch palästinensische Sicherheitsgefangene Geiseln seien.

Drei Redner auf der Veranstaltung hatten zuvor im Unterhaus ein Papier eingebracht, in dem sie behaupteten, Israel sei für den 7. Oktober mitverantwortlich.

Kommentare des britischen Außenministeriums zu dem Seminar

Ein Sprecher des Außenministeriums hat versprochen JC „Überprüfen Sie die Richtlinien für Inhouse-Seminare, um sicherzustellen, dass die eingeladenen Redner geeignet sind“.

lies auch:  Israelischer Angriff auf Gaza tötet ausländische Helfer bei der Lieferung von Nahrungsmitteln

Ein weiterer Sprecher des Auswärtigen Amtes sagte dieser Quelle, dass „die britische Regierung eindeutig die Position vertritt, dass die Hamas eine terroristische Organisation ist. Viele der von den Akademikern auf dem Seminar geäußerten Ansichten waren falsch und widersprachen der Position der Regierung.

„Wir haben eine Null-Toleranz-Politik gegenüber allen Formen von Diskriminierung, einschließlich Antisemitismus. Wir überprüfen die Richtlinien für interne Seminare, um sicherzustellen, dass die eingeladenen Redner angemessen sind.“ ԡ



https://www.jpost.com/israel-hamas-war/article-790393?rand=732

Es handelt sich hierbei um Veröffentlichungen von der Tageszeitung The Jerusalem Post aus Israel. Wir haben diese lediglich übersetzt. Dies soll eine Möglichkeit der freien Willensbildung darstellen. Mehr über uns erfahrt Ihr auf „Über Uns“