Nachrichten aus aller Welt

The Tehran Times - Iran

Aktivisten in London kämpfen gegen Gaza-Genozid

Pro-Palästina-Aktivisten haben ​am Wochenende in der britischen ‌Hauptstadt eine Demonstration abgehalten, um ihre Solidarität mit den Menschen im Gazastreifen zum Ausdruck zu bringen und zu beteuern, ⁣dass sie‌ weiter‌ protestieren werden, bis „der‍ Völkermord endet und Palästina frei ist.“

Eine ⁤Gruppe von Demonstranten versammelte sich in den Victoria Embankment Gardens und verurteilte das „Schweigen“​ westlicher ‍Regierungen angesichts der anhaltenden israelischen Angriffe auf den ⁣Gazastreifen, bei ⁤denen seit dem 7. Oktober etwa 37.600 Palästinenser getötet wurden, berichtete TRT.

Bei ⁤der Kundgebung sprach Hala, eine Demonstrantin aus‌ Gaza, über die sich verschlechternde‌ Situation in der Enklave, wo die Menschen Hunger und Krankheiten ausgesetzt​ sind.

Sie kritisierte die Haltung der britischen Regierung und wies darauf hin, dass die Regierung ‍bisher keinen verletzten⁤ Palästinenser zur⁢ Behandlung aufgenommen⁣ hat.

„Bis ⁤heute⁤ hat‍ das Vereinigte Königreich keinen einzigen Patienten⁤ aus⁢ Gaza aufgenommen. Hier sind wir acht Monate später in​ angeblich‍ einem der am weitesten entwickelten Länder der Welt, und nicht eine einzige Person wird in diesem Land behandelt… nicht eine,“ sagte sie, während die Menge „Schande“ skandierte.