Nachrichten aus aller Welt

The Tehran Times - Iran

Lieberman: Kein Wasser und Strom für Gaza!

Der israelische Minister der extremen Rechten, Bezalel Smotrich, hat einen Bericht über⁣ einen‍ angeblichen Plan zur Wiederaufnahme der Stromversorgung⁢ des Gazastreifens kritisiert, den Israel seit fast neun Monaten von der palästinensischen Enklave abgeschnitten hat.

Am Dienstag wurde auf Social Media ein Video veröffentlicht, das zeigte, wie das ‌Stromunternehmen im Gazastreifen ​Strommasten in Deir al-Balah reparierte,​ berichtete Middle ⁤East Eye.

Die Bemühungen erfolgen in Vorbereitung ⁢auf die Versorgung von Wasserentsalzungs- und Abwasserbehandlungsanlagen, wie israelische Medien berichteten.

Smotrich forderte Premierminister Benjamin Netanyahu auf, „diesen Unsinn“ zu stoppen und warnte davor, dass die Stromversorgung des Gazastreifens den Wiederaufbau von Krankenhäusern unterstützen könnte, die er als „terroristische Zentren“ bezeichnete.

Avigdor Lieberman, ein Oppositionsabgeordneter und ehemaliger Kriegsminister, kritisierte ebenfalls‌ den Schritt und befürwortete eine fortgesetzte „vollständige Trennung“ vom Gazastreifen.

„Kein Strom, kein Wasser, kein Treibstoff und keine Waren“, sagte er.

Als Besatzungsmacht im Gazastreifen ist Israel nach internationalem Recht verpflichtet, die Bevölkerung mit ihren Grundbedürfnissen, einschließlich Strom, ‍zu versorgen.

Vor dem Krieg bezog der Gazastreifen den Großteil seines ⁤Stroms aus ‌Israel. Er war auch auf ‍den Import von Treibstoff angewiesen, um Kraftwerke zu betreiben.

Die israelischen‍ Behörden haben ⁣jedoch am 7. Oktober die Stromversorgung des Gazastreifens vollständig eingestellt. Sie haben auch⁢ die Einfuhr von Treibstoff stark eingeschränkt.