Nachrichten aus aller Welt

The Jerusalem Post - Israel

Klimaaktivistin Greta Thunberg bei Demonstration in Den Haag verhaftet

Die Klimaaktivistin Greta Thunberg wurde am Samstag bei einer großen Klimademonstration in Den Haag, Niederlande, von der Polizei festgenommen.

Thunberg wurde zunächst von der örtlichen Polizei zusammen mit anderen Demonstranten, die versuchten, eine Hauptverkehrsstraße nach Den Haag zu blockieren, festgenommen und für kurze Zeit festgehalten.

Nachdem sie freigelassen wurde, schloss sich Thunberg schnell wieder einer kleinen Gruppe von Demonstranten an, die eine andere Straße zum Bahnhof blockierten. Dort wurde sie ein zweites Mal festgenommen und in einem Polizeiwagen weggefahren.

Bevor sie festgenommen wurde, sagte Thunberg vor Journalisten, sie protestiere, weil die Welt in einer existenziellen Krise stecke. „Wir befinden uns in einer planetarischen Notlage und wir werden nicht tatenlos zusehen, wie Menschen ihr Leben und ihre Lebensgrundlage verlieren und gezwungen sind, Klimaflüchtlinge zu werden, wenn wir etwas tun können“, sagte sie.

DER INTERNATIONALE Strafgerichtshof in Den Haag: Die Argumente über Israels Justizreform und den Internationalen Strafgerichtshof sind rechtlich unbegründet und verleihen dem voreingenommenen und schwachen Gremium unverdiente Legitimität, so die Autoren. (Kredit: PIROSCHKA VAN DE WOUW/REUTERS)

Nachdem sie mehrere Stunden lang festgehalten worden war, wurde sie am Abend wieder freigelassen, sagte ein Sprecher der Protestorganisatoren Extinction Rebellion gegenüber Reuters.

Aktivisten blockierten eine Schnellstraße

Die Aktivisten hatten versucht, die nahe gelegene Autobahn A12 zu blockieren. Diese Straße wurde in den letzten Monaten dutzende Male für mehrere Stunden von Aktivisten blockiert, die ein Ende aller Subventionen für die Nutzung fossiler Brennstoffe fordern.

Bei früheren Protesten hat die Polizei festgenommene Demonstranten in einen anderen Teil der Stadt gebracht, wo sie ohne weitere Konsequenzen freigelassen wurden.

Die örtliche Polizei wollte sich nicht zu einzelnen Fällen äußern, sagte aber, dass jeder, der versuchte, Straßen zu blockieren, festgenommen wurde. Auf der Social-Media-Seite X gab die Polizei bekannt, dass 412 Demonstranten festgenommen wurden, die meisten wegen der Teilnahme an einer verbotenen Demonstration;

lies auch:  US-Flagge in Brand gesetzt, Aufruf zum Tod der USA, Hisbollah-Flagge bei NYC-Protest


https://www.jpost.com/breaking-news/article-795639?rand=732

Es handelt sich hierbei um Veröffentlichungen von der Tageszeitung The Jerusalem Post aus Israel. Wir haben diese lediglich übersetzt. Dies soll eine Möglichkeit der freien Willensbildung darstellen. Mehr über uns erfahrt Ihr auf „Über Uns“