Nachrichten aus aller Welt

UN

Geheimnisvolle Frau aus dem UN-Archiv: Enthüllende Geschichten

Zum Weltflüchtlingstag, der jährlich am 20. Juni gefeiert wird, ‍möchten wir euch berichten, was diese ehrgeizigen Archivare von⁢ der UN-Flüchtlingsagentur, UNHCR, dem UN-Büro in Genf und der UN-Archiv- ⁢und‍ Records-Management-Abteilung (ARMS) aufgedeckt ‍haben, die die Erinnerungen der Organisation seit ihrer ‌Gründung im Jahr 1945 bewahrt haben:

Anlässlich ‌des 70. Jahrestages des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge von 1951 ​stieß ARMS auf ein Rätsel. Das UN-Flüchtlingskommissariat (UNHCR) stellte fest, dass eine Fotobeschriftung aus dem Jahr 1951 drei anwesende Männer identifizierte, aber die einzige Frau am ⁢Tisch nicht beim Namen nannte. In einem Versuch, eine Antwort zu finden,‌ schlossen sich Archivteams von UNHCR, dem UN-Büro in Genf und ⁣ARMS zusammen, um diese Frau zu identifizieren. Der erste Hinweis kam von Knud Larsen, dem Präsidenten der Konferenz, der in der Mitte des Fotos saß. In seiner ‌Konventionserklärung dankte er einer „Miss Kitchen“, ​stellvertretende Exekutivsekretärin – die sich rechts von ihm⁢ befand – dafür, dass sie die Konferenz auf Kurs ⁣hielt. Weitere Recherchen ergaben, ⁣dass ⁤ihr Vorname Margaret war. Wir entdeckten dann, dass sie kurz nach ‍der Konvention von 1951 heiratete und ihren Namen in Margaret Bruce änderte. Diese Entdeckung öffnete uns ihre Lebensgeschichte.

Margaret (Kitchen) Bruce​ wurde im ⁣Vereinigten Königreich geboren und trat 1946 dem Sekretariat der ersten UN-Generalversammlung in London bei. Nachdem ⁢sie mit der Organisation⁢ nach New York umgezogen ⁣war, heiratete sie später einen Kollegen, William James Bruce. ‍Margaret arbeitete zunächst in der Abteilung für Menschenrechte⁢ und arbeitete direkt mit Eleanor Roosevelt während der Ausarbeitung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte zusammen. Sie bekleidete während ihrer 32-jährigen Amtszeit viele wichtige Positionen, darunter die stellvertretende Direktorin​ des Zentrums für soziale Entwicklung und humanitäre Angelegenheiten. Sie trat​ 1977 aus der UN aus. ⁢Durch die sorgfältige Überprüfung der dokumentarischen Beweise durch ARMS wurde ihre Identität wiederentdeckt, und somit wurden ihre Beiträge endlich der Welt offenbart!

lies auch:  Dreißig Tage zur Rettung der UNRWA: Der Chef der Agentur im Wettlauf mit der Zeit | Vereinte Nationen

Nach der Entdeckung wurde die Beschriftung des Fotos geändert und enthält jetzt den Namen von Margaret. Genau. Die Beschriftung im UN-Fotoarchiv ‍lautet nun vollständig: „Am 28. Juli [1951] unterzeichneten zwölf Nationen im Palais des Nations in Genf das Abkommen über die ⁢Rechtsstellung der Flüchtlinge,​ das von der Weltkonferenz über Flüchtlinge und Staatenlose ausgearbeitet wurde, die hier vom⁣ 2. bis 25. Juli tagte. Israel unterzeichnete später.⁤ Die unterzeichnenden Nationen waren Österreich, Belgien, ⁢Kolumbien, Dänemark, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Schweden, Schweiz und Liechtenstein, Vereinigtes Königreich und [damals] Jugoslawien.“ Am Tisch sitzend von links nach rechts: „Margaret Kitchen, stellvertretende ⁢Exekutivsekretärin; John Humphrey, ‌Direktor ‍der Abteilung für Menschenrechte; Knud Larsen (Dänemark), Präsident der Konferenz; Dr. G. J. Van Heuven Goedhart, Hoher Flüchtlingskommissar.“

UN News präsentiert epische Momente und herausragende ‌Persönlichkeiten, die Teil der UN-Geschichte sind,‌ die aus den 49.400‌ Stunden Video-‍ und 18.000 Stunden Audioaufnahmen der UN-Audiovisuellen Bibliothek sowie den sorgfältig gepflegten Archiven von UN Photo und den Archiven des​ UN-Systems seit der ‍Gründung der Organisation im Jahr 1945 ⁢stammen. Informieren Sie sich über die Playlist „Geschichten aus dem UN-Archiv“ von UN Video hier und unsere begleitende Serie ⁤hier. Begleiten Sie ⁤uns nächste Woche⁤ für einen⁣ weiteren Tauchgang in die Geschichte.