Nachrichten aus aller Welt

South China Morning Post - China (Hongkong)

Chinesisches Bahnunternehmen CRRC zieht Angebot für bulgarische Ausschreibung nach EU-Untersuchung zurück

Ein chinesischer Zughersteller hat sich von einer öffentlichen Ausschreibung in Bulgarien zurückgezogen, nachdem die Europäische Union eine Untersuchung über ein Angebot eingeleitet hat, von dem sie behauptet, dass es die lokalen Firmen unterbieten würde.

Die im letzten Monat angekündigte Untersuchung war die erste ihrer Art und markierte die erste Anwendung einer Verordnung über ausländische Subventionen, die verhindern soll, dass staatliche Beihilfen den EU-Binnenmarkt verzerren.

CRRC Qingdao Sifang Locomotive Co, eine Abteilung des staatlichen Schienenfahrzeugherstellers CRRC Corporation, hatte gehofft, 20 elektrische Wendezüge und deren Wartung liefern zu können.

CRRC Qingdao Sifang Locomotive Co. ist eine Abteilung des staatlichen Schienenfahrzeugherstellers CRRC Corporation. Das Bild zeigt eine CRRC-Produktionsstätte in Wuhu, Provinz Anhui. Foto: Xinhua

Das Angebot von CRRC war Berichten zufolge etwa halb so hoch wie das eines spanischen Konkurrenten. Die Europäische Kommission gab am Dienstagabend bekannt, dass das chinesische Unternehmen sein Angebot zurückgezogen hat. Brüssel hatte CRRC vorgeworfen, fast 2 Milliarden US$ an staatlichen Subventionen erhalten zu haben.

https://www.scmp.com/news/china/article/3256843/chinese-rail-company-crrc-withdraws-bid-bulgarian-public-tender-amid-eu-inquiry?utm_source=rss_feed&rand=79

Es handelt sich hierbei um Veröffentlichungen chinesischer Onlinemedien. Wir haben diese lediglich übersetzt. Dies soll eine Möglichkeit der freien Willensbildung darstellen. Mehr über uns erfahrt Ihr auf „Über Uns“

lies auch:  Milei hatte nur einen Haushaltsausgleich, sagt ein Freund des Präsidenten - 10/04/2024 - Markt