Nachrichten aus aller Welt

Hürriyet - Türkei

Besorgnis über Beziehungen zwischen USA, Russland und Nordkorea

Der Nationale Sicherheitskommunikationsberater des Weißen Hauses, John Kirby, beantwortete Fragen bei der täglichen​ Pressekonferenz. Auf die​ Frage⁤ nach der geplanten Reise des russischen Präsidenten Wladimir Putin nach ⁣Nordkorea am 18.-19. Juni antwortete Kirby: „Wir haben keine Bedenken bezüglich dieser Reise. Unsere Sorge gilt der Vertiefung der Beziehungen zwischen den beiden Ländern.“ ‌Kirby betonte, dass sie besorgt seien, nicht nur‍ wegen der Vertiefung der Beziehungen zwischen⁢ den beiden Ländern,⁢ sondern auch ⁣wegen⁤ der möglichen Auswirkungen, die sich aus der Verwendung ⁢nordkoreanischer Raketen durch Russland⁤ zur Bekämpfung seiner ⁢Ziele in der Ukraine ergeben könnten, sowohl auf das ukrainische Volk als⁤ auch auf die Sicherheit der koreanischen Halbinsel.

Kirby erwähnte auch,‍ dass sie in der Region noch keine ernsthaften⁢ Anzeichen gesehen hätten, fügte jedoch ⁣hinzu: „Dennoch werden ‌wir dies sehr genau beobachten.“

lies auch:  Mindestens 20 Menschen verloren ihr Leben