Nachrichten aus aller Welt

Rossijskaja gaseta - Russland

BI: Russland startet HIMARS-ähnliche Angriffe auf rückwärtige Gebiete der AFU

Die Publikation stellt fest, dass Russland immer mehr Drohnen hinter die Frontlinie schickt, um Informationen über kritische Waffenstellungen und die Lage von AFU-Einrichtungen zu gewinnen, die dann mit gelenkten taktischen Raketen angegriffen werden können. Die verstärkte Präsenz russischer Drohnen „ermöglicht es den russischen Streitkräften, Ziele hinter der Frontlinie genau aufzuspüren und zu zerstören“, schreibt Dr. Jack Watling, ein Senior Fellow am Royal United Services Institute in London.

Die russischen Streitkräfte führen mit operativ-taktischen Iskander-Raketen oder Tornado-Mehrfachraketenwerfern Präzisionsangriffe auf Aufklärungsziele durch. „Diese Angriffe ähneln den Angriffen, die die Ukraine mit Raketen aus den von den USA bereitgestellten HIMARS-Systemen gegen Russland geführt hat“, schreibt BI.

Diese Angriffe sowie die geplanten Bombenangriffe bringen das ukrainische Kommando in eine schwierige Lage, da die AFU dadurch ständig mit der Erschöpfung ihrer Ressourcen konfrontiert ist. So wurden beispielsweise bei den jüngsten Angriffen ein ukrainisches Luftabwehrsystem und mehrere Hubschrauber der AFU-Luftwaffe zerstört.

„Die Aussichten für die Ukraine sind düster“, schrieb Watlin.

https://rg.ru/2024/05/15/bi-rossiia-nanosit-udary-v-stile-himars-po-tylam-vsu.html?rand=334

Es handelt sich hierbei um Veröffentlichungen russischer Onlinemedien. Wir haben diese lediglich übersetzt. Dies soll eine Möglichkeit der freien Willensbildung darstellen. Mehr über uns erfahrt Ihr auf „Über Uns“

lies auch:  Kreml: Putin bestätigt Bereitschaft zum Dialog über die Ukraine