Nachrichten aus aller Welt

The Times of India - Indien

Der nordkoreanische Beamte, dessen Propaganda zum Aufbau der Kim-Dynastie beitrug, stirbt im Alter von 94 Jahren

SEOUL: Kim Ki Nam, ein nordkoreanischer Propagandachef der dabei half, Personenkulte um die drei dynastischen Führer des Landes aufzubauen, ist im Alter von 94 Jahren gestorben, so die Staatsmedien sagte.
Nordkoreas offizielle Zentrale Koreanische Nachrichtenagentur sagte, dass der derzeitige Führer des Landes, Kim Jong Un, am frühen Mittwoch den Leichnam von Kim Ki Nam in einer Trauerhalle in der Hauptstadt Pjöngjang besuchte und den Familienangehörigen sein Beileid aussprach, sagte die Agentur Kim Jong Un wird das staatliche Begräbniskomitee für Kim Ki Nam leiten, der am Donnerstag beigesetzt werden soll.
KCNA sagte, Kim Ki Nam, ein ehemaliger Sekretär des regierenden Arbeiterpartei„Er widmete sein ganzes Leben dem heiligen Kampf für die Verteidigung und Stärkung der ideologischen Reinheit unserer Revolution und der festen Garantie für den stetigen Sieg der sozialistischen Sache. Wie die Agentur mitteilte, starb er am Dienstag, nachdem er im vergangenen Jahr wegen altersbedingter Krankheiten und mehrerer Organstörungen behandelt worden war.
Kim Ki Nams Rolle als oberster Propagandist des Landes machte ihn in Südkorea bekannt. Die Medien nannten ihn den „nordkoreanischen Goebbels“, in Anlehnung an den deutschen Propagandaminister Joseph Goebbels.
Er leitete 2009 auch die Delegation in Südkorea, die an der Beerdigung des ehemaligen südkoreanischen Präsidenten Kim Dae-jung teilnahm, der sich für eine Annäherung an den Norden eingesetzt und ein Gipfeltreffen mit dem ehemaligen nordkoreanischen Führer Kim Jong Il, dem Vater des derzeitigen Machthabers, abgehalten hatte.
Kim Ki Nam war einer der sieben hohen Beamten, die zusammen mit Kim Jong Un den Leichenwagen des verstorbenen Führers Kim Jong Il nach dessen Tod im Jahr 2011 begleiteten.
Kim Ki Nam war Professor an der Kim Il Sung Universität und Chefredakteur der staatlichen Zeitung Rodong Sinmun, bevor er ab den 1980er Jahren Führungsaufgaben in den Propagandaabteilungen der regierenden Arbeiterpartei übernahm.

https://timesofindia.indiatimes.com/world/rest-of-world/the-north-korean-official-whose-propaganda-helped-build-the-kim-dynasty-dies-at-94/articleshow/109933160.cms?rand=351

lies auch:  Wer ist Oleg Orlov, der inhaftierte russische Menschenrechtsaktivist?

Es handelt sich hierbei um Veröffentlichungen indischer Onlinemedien. Wir haben diese lediglich übersetzt. Dies soll eine Möglichkeit der freien Willensbildung darstellen. Mehr über uns erfahrt Ihr auf „Über Uns“