Perspektiven Global

Nachrichten aus aller Welt

The Jerusalem Post - Israel

Arabischer Beamter sagt Sky News: Gaza-Abkommen ist nahe, aber nicht endgültig

Der Entwurf eines Abkommens zwischen Israel und der Hamas zur Beendigung des Krieges im Gazastreifen ist der beste seit Beginn der Verhandlungen, und „seine Annahme steht unmittelbar bevor“, sagte ein hochrangiger arabischer Beamter gegenüber Sky News Arabia.

Der Beamte äußerte anonym die Befürchtung, dass „beide Parteien eine 180-Grad-Wendung machen und zum Anfang zurückkehren könnten.“

Er erklärte: „Das private Kalkül des israelischen Premierministers Benjamin Netanjahu und einiger Hamas-Führer erschwert die politische Entscheidung, das lang erwartete Abkommen zu genehmigen.“

Der Beamte warnte, dass „Netanjahu aus politischen Gründen das Abkommen ablehnen könnte, selbst wenn das von der Hamas vorgelegte Angebot die israelischen Bedingungen gut erfüllt.“

Vertreter der Hamas, Ägyptens, Katars und der Vereinigten Staaten trafen sich am Samstag in Kairo zu Gesprächen über ein mögliches Geiselabkommen. Gleichzeitig verzögerte Israel die Entsendung einer Delegation, bis die Terrorgruppe eine Antwort auf den letzten Vorschlag gegeben hat, der auf dem Tisch lag.

Angehörige von Israelis, die im Gazastreifen als Geiseln festgehalten werden, und Unterstützer protestieren für ihre Freilassung vor dem Hakirya-Stützpunkt in Tel Aviv, 25. April 2024. (Kredit: TOMER NEUBERG/FLASH90)

Channel 12 berichtete, die USA hätten der Hamas eine Garantie gegeben, dass der Deal zum Ende des Krieges führen würde.

Eine israelische diplomatische Quelle betonte, dass Israel entschlossen sei, den Krieg fortzusetzen, unabhängig von einem Geiselabkommen.

Berichte, wonach „Israel dem Ende des Krieges im Rahmen eines Geiselabkommens zugestimmt hat oder dass Israel den Vermittlern erlaubt hat, Garantien für das Ende des Krieges zu geben, sind nicht wahr“, so die Quelle.

„Bis heute hat die Hamas ihre Forderung nach einem Ende des Krieges nicht aufgegeben und damit die Möglichkeit einer Einigung vereitelt“, so die Quelle.

Tovah Lazaroff hat zu diesem Bericht beigetragen.

lies auch:  Russland ist bereit für einen Atomkrieg, hat es aber nicht eilig, dorthin zu gelangen


https://www.jpost.com/breaking-news/article-799844?rand=732

Es handelt sich hierbei um Veröffentlichungen von der Tageszeitung The Jerusalem Post aus Israel. Wir haben diese lediglich übersetzt. Dies soll eine Möglichkeit der freien Willensbildung darstellen. Mehr über uns erfahrt Ihr auf „Über Uns“