Perspektiven Global

Nachrichten aus aller Welt

UN

UNRWA beantragt 1,2 Milliarden Dollar zur Deckung des dringenden Bedarfs in Gaza und im Westjordanland

Die Finanzierung wird die humanitäre Hilfe bis zum Ende des Jahres abdecken. Ziel ist es, die dringendsten Bedürfnisse von 1,7 Millionen Menschen im kriegszerstörten Gazastreifen und von mehr als 200.000 palästinensischen Flüchtlingen im Westjordanland, einschließlich Ost-Jerusalem, zu decken.

Lebensader für Millionen

„Die Narben des Krieges sind in Gaza massiv zu sehen. Gleichzeitig nimmt die Gewalt im Westjordanland zu“, sagte Generalkommissar Philippe Lazzarini.

„Es ist von entscheidender Bedeutung, die UNRWA bei der Bereitstellung von lebensrettender humanitärer Hilfe und Entwicklungsdiensten in den Bereichen Gesundheit und Bildung zu unterstützen. Die vergangenen Monate haben gezeigt, dass es keinen Ersatz oder eine Alternative zum UNRWA gibt.“

Als größte humanitäre Organisation vor Ort in Gaza ist das UNRWA das Rückgrat der Hilfsmaßnahmen in der Enklave. Es verwaltet Unterkünfte für mehr als eine Million Menschen, verteilt Nahrungsmittel, bietet medizinische Grundversorgung und koordiniert die Logistik für Hilfslieferungen.

Zweihundert Tage nach Beginn des Krieges besteht die Priorität nun darin, dringend benötigte Hilfsgüter, darunter auch Nahrungsmittel, in den Gazastreifen zu bringen, wo die Bevölkerung fast vollständig von Almosen und Hilfsgütern abhängig geworden ist.

Bombardierung geht weiter

Unterdessen hat das UNRWA die anhaltenden „Bombardierungen und Angriffe“ auf seine Einrichtungen in Gaza verurteilt.

In einem Posting auf der Social-Media-Plattform X teilte das UNRWA mit, dass eine Schule, die zu einer Notunterkunft umfunktioniert wurde, im Lager Nuseirat am 11. und 13. April dreimal angegriffen wurde, wobei sieben Menschen getötet wurden und es zu Verletzungen und weiteren Vertreibungen kam.

In einem weiteren Beitrag in den sozialen Medien teilte die Agentur mit, dass sie eine Mission mit dem UN-Kinderhilfswerk  (UNICEF) am Dienstag in den nördlichen Gazastreifen durchgeführt haben, um den Menschen in Jabalia lebensrettende medizinische und wasseraufbereitende Hilfe zukommen zu lassen.

lies auch:  Israel/Palästina-Krise - Sicherheitsrat, 9534. Sitzung (wiederaufgenommen) | Vereinte Nationen

https://news.un.org/feed/view/en/story/2024/04/1148931?rand=396

Es handelt sich hierbei um Veröffentlichungen der UN. Wir haben diese lediglich übersetzt. Dies soll eine Möglichkeit der freien Willensbildung darstellen. Mehr über uns erfahrt Ihr auf „Über Uns“