Nachrichten aus aller Welt

The Tehran Times - Iran

Keine Beweise für israelische UNRWA-Behauptungen

Israel hat noch keine Beweise für seine Behauptungen vorgelegt, dass Mitarbeiter des UN-Hilfswerks UNRWA in den Hamas-Anschlag vom 7. Oktober verwickelt waren. Dies geht aus einer unabhängigen Untersuchung hervor, die von der ehemaligen französischen Außenministerin Catherine Colonna geleitet wurde.

Der Colonna-Bericht, der von den Vereinten Nationen nach den israelischen Anschuldigungen in Auftrag gegeben wurde, stellte fest, dass das UNRWA Israel regelmäßig Listen seiner Mitarbeiter zur Überprüfung zur Verfügung gestellt hat, berichtete der Guardian.

Israelische Behauptungen über die Beteiligung von UNRWA-Mitarbeitern an dem Hamas-Angriff auf Israel veranlassten große Geldgeber im Januar dazu, ihre Mittel für das Hilfswerk zu kürzen, das nicht nur die Palästinenser im Gazastreifen, sondern auch palästinensische Flüchtlingsgemeinschaften in der gesamten Region mit humanitärer Hilfe versorgt.

Die Mittel wurden gekürzt, obwohl 2,3 Millionen Menschen im Gazastreifen dringend Hilfe benötigen. Die meisten von ihnen wurden durch die israelische Offensive seit dem 7. Oktober aus ihren Häusern vertrieben und kämpfen um Wasser, Nahrung, Unterkunft oder medizinische Versorgung.

Die meisten Gebernationen haben ihre Finanzierung in den letzten Wochen wieder aufgenommen.

https://www.tehrantimes.com/news/497512/No-evidence-for-Israeli-UNRWA-claims?rand=19

Es handelt sich hierbei um Veröffentlichungen iranischer Onlinemedien. Wir haben diese lediglich übersetzt. Dies soll eine Möglichkeit der freien Willensbildung darstellen. Mehr über uns erfahrt Ihr auf „Über Uns“

lies auch:  Mindestens 210 Leichen im Massengrab von Khan Younis gefunden